Agenturszene am Bodensee

Die Agenturszene am Bodensee richtet sich an Marketingverantwortliche, Werbungtreibende, Kreativ- und Media-Agenturen, Vermarkter, Webseitenbetreiber, Designer, Geschäftsführer am Bodensee.

Mein Fazit zur emex 2010 in Zürich

3 Kommentare

Ich war letzten Mittwoch wie angekündigt auf der emex in Zürich. Schon die Fahrt dort hin brachte mich auf die Palme. Das Tempolimit von 120 km/h kann ich nicht nachvollziehen. Für was benötigen die Schweizer eine Autobahn? Naja, andere Länder andere Sitten.


Als ich im Eingangsbereich der emex in der Schlange stand, spürte ich schon, dass dieser Messe-Tag voller Überraschungen sein würde. Nach der Kartenannahme bin ich direkt in Halle 4 gegangen, wo es ein Marketing Forum, Online Forum und Unternehmer-Forum gab. Dort hielten Referenten Vorträge zu diversen Marketing-Themen. Schwerpunkt der Vorträge war ganz klar „Social Media“! Allerdings habe ich nur einen Messe-Stand gesehen der auch Social Media angeboten hat. Ich hatte auch das Gefühl, dass immer noch versucht wurde Social Media als Hype zu kommunizieren. Was ich ziemlich schrecklich fand.

Im Bereich SEO habe ich lediglich 2 Stände gesehen. Beim ersten Stand erzählte mir jemand, dass er mich überall in die TopTen von Google bringen kann. 😉 Beim zweiten Stand beklagte sich ein Mitarbeiter darüber, dass Schweizer Unternehmen lieber SEO von deutschen Agenturen durchführen lassen. Beide konnten mir keinen Mehwert liefern, also habe ich mir die Vorträge angehört.

Die Vorträge fand ich im Gegensatz zur Messe überraschenderweise gut. Dr. Peter Hogenkamp, Leiter Digitale Medien NZZ Gruppe, sprach über „Die 5 Thesen zur Zukunft von Social Media“ und über „Facebook & Twitter im Business Einsatz.“

Ich hörte mir auch noch weitere Vorträge an:
Karsten Füllhaas „Online Reputation Management: Wettbewerbsvorteile und Krisenprävention im Dialog mit Usern“ und Marie Christine Schindler „PR 2.0: Kommunikation im Social Web am Beispiel des Social Media Newsroom“.

Eine besondere Ehre war es für mich, Thomas Hutter kennenzulernen. Wenn es in der Schweiz jemanden gibt, der Ahnung von Facebook hat, dann ist er es!

Das Networking am Abend war zwar nett gemeint, allerdings war schon um 21 Uhr Zapfenstreich. 😦

Ich persöhnlich kann diese Messe leider nicht empfehlen! Die Messe selbst ist eher eine Werbeartikel-Messe die versucht mit Online-Marketing neue Wege zu gehen. Jedoch ist die Online-Szene der Schweiz nicht gewillt dort hin zu gehen.

Like This!

Advertisements

3 Kommentare zu “Mein Fazit zur emex 2010 in Zürich

  1. Danke für die Blumen – gleichfalls.

  2. Danke fuer den interessanten Beitrag.

    Ich glaube nicht das die SuisseEmex10 sich versuchte als eine Messe mit Schwehrpunkt Online Marketing zu verkaufen.
    Da ist wohl etwas mit der Kommunikation schiefgelaufen. Ich glaube die wenigsten Leute hatten diesen Eindruck.

    Social Media war sicherlich ein kleiner Teil dieser Messe.

    Ich stimme sicherlich mit Ihnen ueberein, das fast alle Präsentationen wirklich gut waren.
    Leider haben Sie ja meinen vermisst, die slides und mehr Infos ueber die SuisseEMEX 2010 habe ich in unserem Weblog aufgezeichnet.
    Hier finden Sie auch die – 7 Schritte zum Social Media Disaster – welches Sie alles hier finden:

    Bis Bald Urs.

  3. Pingback: Swiss Online Marketing Messe 2011 – Ich bin am Start! « Agenturszene am Bodensee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s