Agenturszene am Bodensee

Die Agenturszene am Bodensee richtet sich an Marketingverantwortliche, Werbungtreibende, Kreativ- und Media-Agenturen, Vermarkter, Webseitenbetreiber, Designer, Geschäftsführer am Bodensee.

Kostenloses Wlan – Ein Muss für Hotels, Restaurants und Cafés!

Hinterlasse einen Kommentar

Wlan (Wireless Local Area Network) übersetzt auf deutsch heisst soviel wie „drahtloses lokales Netzwerk“. Die meisten Geräte heutzutage haben ein integrierten Wlan Adapter.

Aber was genau ist das?

Wlan ist ein Netzwerk der es uns ermöglicht eine Verbindung zum Internet herzustellen ohne Benutzung jeglicher Kabel. Wenn man z.B. zuhause „surfen“ möchte so muss man erst bei einem Telekommunikationsanbieter einen Vertrag abschließen. Der Anbieter stellt dementsprechend über den Telefonanschluss WLAN Modem/Router eine Verbindung her.

Es gibt es zwei Möglichkeiten den PC/Mac damit zu verbinden. Die erste wäre mit einem Lan-Kabel der vom Telefonanschluss zum Pc führt. Die zweite Möglichkeit die meistens für mobile Geräte verwendet wird ist übers Wlan. Es wäre sehr mühsam, wenn man in einem Cafe sitzt und die ganze Zeit ein Kabel mit sich tragen müsste um Internet zu empfangen. 🙂

Über den sogenannten Router, der am Telefonanschluss verbunden ist erhält man ein drahtloses Netzwerk. Mit dem integrierten Wlan-Adapter im Notebook, kann man dementsprechend eine Verbindung zu diesem Netzwerk herstellen. Diese Möglichkeit besteht auch für viele Smartphones die ebenfalls diesen Adapter beherbergen. Sogar Tv´s, Spielekonsolen, PC´s mit Wlan USB-Adapter und viele weitere Geräte besitzen diese Fähigkeit.

Ist Wlan sicher?

Solche Netzwerke können aber auch ihre Nachteile haben, so können sie von von Hackern angegriffen werden,und dabei sämtliche Dateien, Kontodaten, etc. gestohlen werden. Um dies zu verhindern sollte man das Netzwerk so gut wie möglich verschlüsseln (am besten WPA2).

Wie sieht’s in der Bodenseeregion mit Wlan aus?

Viele Cafes in der Region bieten heutzutage ihren Kunden kostenloses Wlan an, so sind ihre Netzwerke offen, jedoch durch andere Sicherheitsmaßnahmen geschützt. Allerdings gibt es immer noch ein paar Hotels, Restaurants und Cafes, die damit unnötig ein paar Euro extra verdienen wollen. Ich bin ganz ehrlich, wenn ich so eine Lokalität unwissend besuche (z.B. bei einem Geschäftsmeeting), zahle ich einmal und komme nie wieder zurück. Was soll das? Wo bleibt der Service? Warum ist es kostenpflichtig?

Zudem gibt es Wlan mit den verschiedensten Geschwindigkeiten (z.B. DSL 2000, 16000, etc.) und die Preise unterscheiden sich nicht allzuviel von einander. Mit einem offenen Wlan Netzwerk können zahlreiche Leute online sein. Oberstaufen im Allgäu zeigt wie es geht. Siehe: http://www.oberstaufen.de/service/digital/wlan/

Chapeau! Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH. Von Euch könnten viele Städte in der Bodenseeregion noch was lernen!

Achja, wer Internet Flatrate Tarife mal vergleichen möchte, sollte unbedingt die Seite besuchen: http://www.mobiles-internet-flatrates.de/
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s