Agenturszene am Bodensee

Die Agenturszene am Bodensee richtet sich an Marketingverantwortliche, Werbungtreibende, Kreativ- und Media-Agenturen, Vermarkter, Webseitenbetreiber, Designer, Geschäftsführer am Bodensee.


13 Kommentare

Google ethischer Linkaufbau?! – Das hat die Welt noch nicht gesehen!

Nach langer Zeit kann ich endlich mal wieder einen Blog-Beitrag verfassen. Der Stress ist zur Zeit kaum auszuhalten. Es „boomt“ wortwörtlich! Und weil es in unserer Branche so boomt, gibt es auch immer mehr SEO´s. Und das hat natürlich auch konsequenzen! Immer mehr Möchtegern-SEO-Agenturen bieten mittlerweile eine SEO Dienstleistung an. Auch hier am Bodensee gibt es immer mehr unseriöse Agenturen (One-Man-Show´s) 😉 auf diesem Gebiet. Leidtragende sind meistens die Unternehmen, die mit solchen Abzockern zusammenarbeiten.

Ein ehemaliger Kunde und mittlerweile guter Freund hat mir vor kurzem ein  SEO-Auftragsformular solch einer Abzocker-SEO-Agentur aus Dortmund zukommen lassen. Er selbst hat diesen Wisch von einem Geschäftspartner erhalten. Schaut euch das mal an! Ich war entsetzt!

Professionelle Onpage-Optimierung für 650 Euro! Alle notwendigen Optimierungen für 650 Euro! Das soll wohl ein Witz sein, oder?

Aber der absolute Hammer ist die qualitative Offsite-Optimierung für nur 150 Euro monatlich. Sogar eine klare Zielvorgabe (Top 10) und ein zweites Ziel (Top 3) wird hier angeboten! Einfach Unglaublich!

Was noch sehr spannend klingt ist der Satz: „Es wird ein Google ethischer und natürlicher Linkaufbau von hoher Qualität durchgeführt, welcher alle die für Google relevanten Bereiche beinhaltet.“ Ich kriege gleich Bauchschmerzen vor Lachen! 😀 Wie Geil ist das denn…?!

Eine automatische Auftragsverlängerung finde ich in diesem Bereich auch total unseriös. Zudem bezweifle ich, dass die Agentur den Titel  „Google Adwords Qualified Professional“ hat, da auf deren Internetauftritt nirgends das Zertifikat zu sehen ist. Kann man das nicht bei Google melden?

Manchmal wäre ich ja für eine Blacklist (Prangerliste) in der Internet/Online-Branche! Wie seht Ihr das?



Jetzt gewinnen!
Anzeige


3 Kommentare

Mein Fazit zur emex 2010 in Zürich

Ich war letzten Mittwoch wie angekündigt auf der emex in Zürich. Schon die Fahrt dort hin brachte mich auf die Palme. Das Tempolimit von 120 km/h kann ich nicht nachvollziehen. Für was benötigen die Schweizer eine Autobahn? Naja, andere Länder andere Sitten.


Als ich im Eingangsbereich der emex in der Schlange stand, spürte ich schon, dass dieser Messe-Tag voller Überraschungen sein würde. Nach der Kartenannahme bin ich direkt in Halle 4 gegangen, wo es ein Marketing Forum, Online Forum und Unternehmer-Forum gab. Dort hielten Referenten Vorträge zu diversen Marketing-Themen. Schwerpunkt der Vorträge war ganz klar „Social Media“! Allerdings habe ich nur einen Messe-Stand gesehen der auch Social Media angeboten hat. Ich hatte auch das Gefühl, dass immer noch versucht wurde Social Media als Hype zu kommunizieren. Was ich ziemlich schrecklich fand.

Im Bereich SEO habe ich lediglich 2 Stände gesehen. Beim ersten Stand erzählte mir jemand, dass er mich überall in die TopTen von Google bringen kann. 😉 Beim zweiten Stand beklagte sich ein Mitarbeiter darüber, dass Schweizer Unternehmen lieber SEO von deutschen Agenturen durchführen lassen. Beide konnten mir keinen Mehwert liefern, also habe ich mir die Vorträge angehört.

Die Vorträge fand ich im Gegensatz zur Messe überraschenderweise gut. Dr. Peter Hogenkamp, Leiter Digitale Medien NZZ Gruppe, sprach über „Die 5 Thesen zur Zukunft von Social Media“ und über „Facebook & Twitter im Business Einsatz.“

Ich hörte mir auch noch weitere Vorträge an:
Karsten Füllhaas „Online Reputation Management: Wettbewerbsvorteile und Krisenprävention im Dialog mit Usern“ und Marie Christine Schindler „PR 2.0: Kommunikation im Social Web am Beispiel des Social Media Newsroom“.

Eine besondere Ehre war es für mich, Thomas Hutter kennenzulernen. Wenn es in der Schweiz jemanden gibt, der Ahnung von Facebook hat, dann ist er es!

Das Networking am Abend war zwar nett gemeint, allerdings war schon um 21 Uhr Zapfenstreich. 😦

Ich persöhnlich kann diese Messe leider nicht empfehlen! Die Messe selbst ist eher eine Werbeartikel-Messe die versucht mit Online-Marketing neue Wege zu gehen. Jedoch ist die Online-Szene der Schweiz nicht gewillt dort hin zu gehen.

Like This!