Agenturszene am Bodensee

Die Agenturszene am Bodensee richtet sich an Marketingverantwortliche, Werbungtreibende, Kreativ- und Media-Agenturen, Vermarkter, Webseitenbetreiber, Designer, Geschäftsführer am Bodensee.

Unseriöse SEO-Agentur am Bodensee zockt Kunden ab!

16 Kommentare

Als ich das gehört habe, bin ich fast durchgedreht! Da gibt es tatsächlich eine (sie nennt sich u.a.) SEO-Agentur am Bodensee, die wirklich versucht, ihren Ex-Kunden im nachhinein abzuzocken! Obelix würde wahrscheinlich dazu sagen: „Die spinnen die Römer!“

Aber jetzt einmal von vorne – Was ist eigentlich passiert?

Ein neuer Kunde von mir möchte sich gerade von seiner alten Internet-SEO-Agentur trennen, da sie der Auffassung sind, dass die Agentur sie in der Vergangenheit nicht gut genug beraten hat. „Tja, sowas kann mal passieren und kommt bestimmt sehr oft vor!“

Nachdem ich bei diesem Unternehmen nun für die Suchmaschinenoptimierung verantwortlich bin, habe ich die Website auch auf „Broken Links“ (Tote Links) gecheckt. Durch Contentveränderungen auf der eigenen und fremden Website kann dies u.a. schon mal passieren. Ein paar Links sind dann halt nicht mehr aktuell. Erschreckenderweise musste ich hier allerdings feststellen, dass das Unternehmen über 200 „Broken Links“ auf der eigenen Website hatte. Für das Unternehmen sind das auf jeden Fall zu viele! Also habe ich mir die Broken Links mal genauer angeschaut. Ein paar Links sind tatsächlich durch Contentveränderungen entstanden. Die konnte ich per 301-Umleitung reparieren. Aber die meisten Broken Links kamen durch die verschiedenen Spracheinstellungen zusammen.

Beispiel: Ich bin auf einer italienischen Unterseite, würde aber gerne in die deutsche wechseln. Zack! Das wars! Ich komme nicht mehr weiter!

Naja, ich habe dem Unternehmen klargemacht, dass das so nicht geht. Da es für Google „Tote Links“ sind. Das Unternehmen hat darauf Ihre (Noch!) Internet-SEO-Agentur kontaktiert und auf die fehlenden Umleitungen hingewiesen. Die meinte aber nur, dass das Unternehmen die „Broken Links“ freiwillig in Kauf genommen habe. Das stimmt so natürlich nicht! Wer nimmt sowas schon freiwillig in Kauf? Wo war die Beratung? Service? Für die beanstehenden Reparaturen der Links wollten sie sogar im nachhinein richtig Geld verdienen! Das geht mal gar nicht!

Das Unternehmen hat damals bei der Möchtegern-SEO-Agentur eine Website in Auftrag gegeben. Und zwar fehlerfrei! Das wäre ja fast so, wenn mir Mercedes ein neues Auto als defektes Auto verkaufen würde und im nachhinein für die schon vorhandenen Schäden eine Rechnung stellen würde.

Der unseriösen Agentur empfehle ich! Finger weg von SEO und Social Media!

In meinen Augen ist das Betrug! Wie seht Ihr das?

P.S. Das Unternehmen und die Agentur habe ich bewußt nicht genannt, da ich mich auf keinen Rechtsstreit einlassen möchte. 😉

Die Internetkapitäne haben bezügl. „Broken Links“ vor kurzem einen Blogbeitrag verfasst! Kann ich nur empfehlen! 😉

 

Advertisements

16 Kommentare zu “Unseriöse SEO-Agentur am Bodensee zockt Kunden ab!

  1. Hallo Paul,

    also ich sags mal so: Das ist ja noch Harmlos…
    Zu dem Thema sollten wir in der Tat eine Sendung OnlineRadar machen…

    lG Kai

  2. Also wie ich den Paul kenne hat bei Ihm alles seine Richtigkeit und das ist gut so
    Gruß Franz

  3. Nun ja, bevor ich ‚Betrug‘ schreie würd ich mal fragen, wie die Angetur auf dei Idee kommt, der Kunde hätte das bewusst in Kauf genommen.

    Mir passiert es auch schon mal, dass ich den Kunden sage:
    „OK, wir machen schritt 1, 2 und 3.“
    Und plötzlich will man nicht weitermachen oder ignoriert Mails. Oder das Budget ist weg oder …

    D.h. es kann sich in der tat auch um sowas handeln.

    Nein, ich hab keine Ahnung um wen es geht 😉

  4. Hi Oliver,

    in diesem Fall kann ich Dir garantieren, dass die Agentur Mist gebaut hat. Auch kann ich Dir garantieren, dass diese Agentur für Ihrer eigenen Fehler noch extra verdienen möchte!

    Grüsse vom Bodensee
    Paul

  5. Was soll an dem Prinzip neu sein? Diverse Möchtegern-Onlinemarketer machen ihre Kunden mit voller Absicht total abhängig. Sei es bei Links, sei es bei Keywordlisten für Adwords……… Das sind in den meisten Fällen dann aber auch Agenturen, welche eigene Projekte nicht schaffen und die Leichen nur von rechts nach Links (man beachte das Wortspiel…) umbetten. Gutes Onlinemarketing kostet, gute Leistungen kosten. Es wird sich rumsprechen, was die anstellen und trotz Wachstumsmarkt sehe ich einige, auch größere Agenturen, nicht gerade stabil dastehen. Mir wäre es übrigens zu lästig, dauernd neue Kunden anwerben zu müssen, weil die unzufriedenen abspringen…………..

  6. Was ich nicht verstehe, wie 200 broken Links überhaupt zustande kommen? Nach meinem bescheidenen Verständnis für SEO sind die doch insgesamt komplett nutzlos – wie konnte die „alte“ Agt. überhaupt so viel Arbeit in etwas investieren was doch dem Kunden nicht einen einzigen Step nach vorne in den SERPs bringt? Hatte Deine neue Kundin bis dato überhaupt eine akzeptable Google-Position??

  7. Hm… ja. Klar ist das Abzocke. Aber noch eine der harmlosen Art.
    Da versteht halt eine „SEO“-Agentur ihren Job nicht (ok, ok, so gar nicht).

    Da gehören aber immer zwei dazu: Nach welchen Kriterien hat der Kunde sich denn die Agentur ausgesucht?
    Zufall? Empfehlung des Freundes eines Bruders des Schwagers?
    Vermutlich nicht nach objektiven Leistungsreportings, Empfehlungen des BVDW, Fallstudien oder Gesprächen mit Referenzkunden.

    Na ja, teures Lehrgeld würde ich mal sagen – auch sich da vermutlich rechtlich noch was machen ließe.
    Nicht nur die Reparatur der Broken-Links kostet ja (egal wer sie macht), sondern es sind auf Grund dessen u.U. potenzielle Kunden von der Website abgesprungen. Das macht es richtig teuer.

    PS: Trotz der zum Teil recht guten Artikel in diesem Blog: Ich empfinde es als keinen besonders guten Stil diese einfach als (kommentarlose) Links über 4-5 XING-Gruppen zu streuen. Wenn das jeder machen würde…

    • Naja, ich kann dich bezügl. Xing schon verstehen. Allerdings gebe ich ungern mein Content her. Zudem kommen über diesen Link sehr viel User auf diese Seite. 😉 SEOtechnisch gesehen ist Xing nur ein Traffic-Lieferant!

  8. Hi Paul, eindeutig. Du bringst es auf den Punkt. Beratung und Verantwortung muss in jeden Leistungssektor gegeben sein. Man kann hier nicht einfach auf doof tun. Es bringt aber auch nichts sich über solche Deppen aufzuregen, klar platz einem der Kragen wenn solche Iditoten unterwegs sind. Ich muss allerdings Kai hier noch mehr zustimmen… Ich hatte kürzlich einen Fall nachdem ein Kunde bei einer „möchtegern-agentur“ monatlich (7M) saftig für für Offage bezahlt hat… du möchtest nicht wirklich wissen was da rum kam. DAS Ergebnis war erschreckend und hier trifft es wohl eher zu wenn man von Leistungen und Nichterfüllung, Wucher oder Betrug spricht. Hinzu kommt, dass der Kunde für einen ordentlichen 4stelligen Bereich eine angeblich optimierte Website bekam. Die Site haben wir dann schnell für den halben Preis mal optimiert aufgesetzt. Hier gab es eine eher dünne Key- und Wettbewerbsanalyse, ein entsprechend dünnes Konzept, eine magelnde Implementierung und es sah so aus, als ob ein Praktikant die Seite gebaut hat… Das finde ich zu deinem Fall deutlich schlimmer…. und das nennen wir ein „Möchtegernagentur mit Abzocke“ … Kai, ich freue mich auf die neue Ausgabe, mal schaun was kommt. Paul, wir werden das nie ändern können 😉 man muss sich hier einfach ein dickeres Fell wachsen lassen. Ebenso kennt ihr doch auch alle die Angebote von Agenturen, die die geilen Inda-Services in Deutschland vermarkten. Spam vom feinsten würde ich mal sagen… es gibt hier tatsächlich noch viel zu viele Unternehmen die auf diese Art Services reinfallen. Und Du glaubst doch nicht wirklich, dass eine solche Agentur eine Beratung über Ihre Xru-Spam-Technologien im Vorfeld durchführt. Das Seminar der Agenturen würde ih gern mal besuchen. Danke Dir an dieser Stelle auf jeden fall schon mal für den amüsanten Beitrag. Best Tom

  9. Falls jemand jetzt eine neue SEO-Agentur sucht: Wir listen alle drei Monate die kompetentesten der deutschsprachigen Branche auf http://www.ibusiness.de/seo – dort kann man sich die nach Postleitzahlen gegliederte Liste ansehen ….

  10. Solche Methoden sind ja leider kein Einzelfall und wenn ich so darüber nachdenke, was mir da bisher schon so alles zu Ohren kam, naja… lassen wir das 😉
    Ich reg mich darüber eigentlich gar nicht mehr auf und denke man hat mehr davon, wenn man sich auf seine eigene Arbeit konzentriert. Man kann es auch so sehen, jeder dieser Agenten der einen sch… Job macht und einen unzufriedenen Kunden hinterlässt, betreibt dadurch ja eigentlich Akquise für Dich 😉 – so traurig das auch ist. Hat man solch einem Kunden dann aus der Patsche geholfen, gehört dieser auch meist zu den aktivsten Mundpropagandisten.
    Somit könnten diese Dachplatten auch gleich aufhören eigene Nix-Leistungen anzubieten und gleich mit der Akquise für Ihre Wettbewerber beginnen 😉
    Jetzt mal im Ernst… im Prinzip hilft wohl nur aufklären wo es geht. Freu mich schon auf die OnlineRadar Spezialsendung.

  11. Ich finde den Fall jetzt auch eher harmlos (nach dem, was ich dazu sagen kann). Broken Links würde ich nicht als Betrug bezeichnen, es kommt auch auf das Budget an, das die alte SEO-Firma zur Verfügung hatte. Man soll sich immer auf das konzentrieren, was im Rahmen des (finanziell) machbaren das beste Ergebnis bringt.

  12. Ich würd gerne mal einen ganz lauten Aufruf an alle Seo-Agenturen machen oder solche, die sich dafür halten: Lasst mich endlich in Ruhe mit euren unverschämten Linkanfragen! Ich kann darüber nicht mal mehr lachen, wenn ständig jemand einen Link von meiner Seite mit PR3 und ordentlich Trust dahinter haben will, aber mir zum Tausch irgendeinen Schrott anbietet, der nicht mal im Index ist. Wenn ihr selbst nicht für einen FAIREN Linktausch seid, dann spart euch diese unverschämten Anfragen doch gleich. Man ist ja nicht auf den Kopf gefallen.

  13. Du meinst „wenn mir Mercedes ein defektes Auto als neues Auto verkaufen würde und im nachhinein für die schon vorhandenen Schäden eine Rechnung stellen würde.“ Aber egal, man weiß ja was gemeint ist.

    Ich denke das dies nicht speziell etwas mit SEO Agenturen sondern generell mit Dienstleistern so passieren kann. Beratung und Service wird bei vielen Firmen einfach nicht als wichtig oder gewinnbringend erachtet. Leider! Das hat aber nichts mit einer Branche zu tun sondern ist ein generelles Problem.

    Man kann sich durch seine eigene Dienstleitung nur davon abheben und es eben besser mache.

  14. Hallo Paul,

    ich gebe dir prinzipiell recht, aber man muss sich diesen Fall auch mal aus der Sicht des Dienstleisters ansehen.
    So wie du es beschrieben hast, haben die sich ja nicht nur um SEO, sondern auch um Webdesign und Programmierung gekümmert. Ich vermute ebenfalls, dass die genannte Seite über ein CMS verfügt, das wahrscheinlich durch einen mehr oder weniger erfahrenen Mitarbeiter der Firma gepflegt wurde.

    Leider muss ich aus meinem Agentur-Alltag berichten, dass Kunden mit solchen CMS nicht richtig umgehen können und dann einfach mal hier und dort was rumklicken bevor sie auf die Idee kommen bei den Agenturen nachzufragen. Dass die Agenturen nach der xten CMS-Schulung und Anfrage natürlich nicht mehr Support leisten wollen, ist ja auch klar. Letztlich müssen auch die Agenturen wirtschaftlich arbeiten.

    Ich will darauf hinaus, dass für wenig Geld auch kein guter Support erfolgen kann und das durch Fehlverhalten der Redaktuere einer Webseite schnell broken Links entstehen können.

    Ich gebe zu, dass ich nicht weiß wie viel Geld für Support und Betreuung gezahlt wurde, aber wenn beispielsweise für Linkbuilding bezahlt wurde, warum soll ich dann eine Linkanalyse onpage betreiben?

    Ich gebe dir recht, dass viele SEO-Agenturen zu viel Geld für heiße Luft verlangen, aber manchmal sind Missstände auch auf mangelndes Wissen der Anwender (im CMS) oder auf die fehlende Bereitschaft für Leistung zu zahlen zurückzuführen…

    Aber diese Diskussion wurde im netz schon X mal geführt, ich beteilige mich aber immer wider gerne 🙂

    Grüße aus Bonn,
    Johannes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s