Agenturszene am Bodensee

Die Agenturszene am Bodensee richtet sich an Marketingverantwortliche, Werbungtreibende, Kreativ- und Media-Agenturen, Vermarkter, Webseitenbetreiber, Designer, Geschäftsführer am Bodensee.


Hinterlasse einen Kommentar

Was ist ein Apple Touch Icon?

Im Zeitalter der iPhones und iPads werden die Apple Touch Icons immer beliebeter. Allerdings wissen immer noch viele nicht, was solch ein Icon bringt bzw. wie es erstellt wird. Falls der Iphone bzw. iPad Nutzer eine Webseite zum Home Bildschirm hinzufügen möchte, kann er ein Mininaturbild der Webseite oder ein Vorschaubild (Apple Touch Icon) auf dem Home-Bildschirm abspeichern. Weiterlesen

Advertisements


2 Kommentare

Kauft Facebook Pinterest?

Vor einigen Monaten sorgte Yahoo mit der Klage gegen den sozialen Netzwerkgiganten Facebook für recht negative Schlagzeilen. Yahoo warf Facebook, kurz vor Facebooks ersten Milliardenbörsengang, eine Patentverletzung vor. Wenige Tage später schlug das weltgrößte Online-Netzwerk mit einer Gegenklage zurück und warf Yahoo ebenfalls Patentverletzungen vor. Die beiden Netzwerke lieferten sich eine gigantische Schlacht, einigten sich aber dann doch noch. Weiterlesen


2 Kommentare

Visitenkarten sind weiterhin ein Aushängeschild – Selbst im Zeitalter von iPads und iPhones

Visitenkarten bekommt man heute an jeder Ecke. Es gibt sogar Automaten die Anhand von Standarddesigns und einem Tastenfeld für persönliche Angaben, kostengünstig eine beliebige Anzahl an Visitenkarten drucken. Aber Standard Visitenkarten, gar aus dem Automaten, passen natürlich nicht zu einem innovativen Startup Unternehmen, mit cooler und gleichzeitig seröser Internetpräsenz und womöglich noch mit einem Online Shop. Werden Visitenkarten im Zeialter von iPads und iPhones nicht überflüssig? Sind Visitenkarten vom Ortsansässigen Bürobedarfshandel „stylisch, auffallend und gleichzeitig seriös“? Das kann auf jedenfall auch bezweifelt werden. Weiterlesen


2 Kommentare

Pinterest – The Next Big Thing?!

Pinterest heißt der neuste Trend aus den USA! Dieser Social-Bilder-Bookmark-Service hat schon jetzt den schnellsten Wachstum seit Facebook hingelegt. Und wer hätte es gedacht, die Plattform wächst jeden Tag weiter!

Die Idee hinter Pinterest ist sehr einfach, man macht u.a. Fotos mit dem Mobiltelefon und lädt dieses auf der Internetseite pinterest.com hoch. Die Themen können dabei individuell ganz unterschiedlich sein. Ob Sie jetzt Fotos von Ihren Haustieren hochladen oder einfach Bilder von Sehenswürdigkeiten. Diese Fotos können dann von der Community gepinnt oder gelikt und anschließend, sofern man will, kommentiert werden.

Besonderes beliebt bei den Usern ist die Ecke mit den Lebensmitteln, dort werden Bilder von gekochten oftmals verrückten Experimenten hochgeladen. So hat man die Möglichkeit, diese zu erwerben und nachzukochen. Pinterest ist für die User eine Art kreative Insperation geworden, denn man kann sich aufgrund der verschiedenen Themen und Kategorien eine Menge Inspiration holen bzw. klauen. 😉 Und es ist meiner Meinung nach sicher der große Wurf nach Facebook! Auf Facebook kann man zwar auch Fotos posten und diese kommentieren, aber diese Plattform bietet doch ein wenig mehr. Zumal die Bedienung kinderleicht ist!

Für wen ist Pinterest?

Eigentlich für alle! Vorallem aber für Menschen die Abwechslung suchen und ihren Alltag so mit vielleicht anderen Augen sehen möchten. Quasi, durch die Fotos anderer Menschen. Mittlerweile sind sogar einige Unternehmen auf der Bilder-Plattform zu finden. Wie z.B. RED BULL & VAUDE.

Pinterest hat noch nicht wirklich den Weg nach Deutschland gefunden, es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier wie Facebook etabliert ist. Die App für das iPhone können Sie kostenlos im iTunes-Store downloaden.

Weitere Artikel zu Pinterest findet Ihr hier:

Ich wünsche Euch jetzt schon viel Spass mit Pinterest!

P.S. Achja, der Abhängigkeitsfaktor ist nicht zu unterschätzen. 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Kostenloses Wlan – Ein Muss für Hotels, Restaurants und Cafés!

Wlan (Wireless Local Area Network) übersetzt auf deutsch heisst soviel wie „drahtloses lokales Netzwerk“. Die meisten Geräte heutzutage haben ein integrierten Wlan Adapter.

Aber was genau ist das?

Wlan ist ein Netzwerk der es uns ermöglicht eine Verbindung zum Internet herzustellen ohne Benutzung jeglicher Kabel. Wenn man z.B. zuhause „surfen“ möchte so muss man erst bei einem Telekommunikationsanbieter einen Vertrag abschließen. Der Anbieter stellt dementsprechend über den Telefonanschluss WLAN Modem/Router eine Verbindung her.

Es gibt es zwei Möglichkeiten den PC/Mac damit zu verbinden. Die erste wäre mit einem Lan-Kabel der vom Telefonanschluss zum Pc führt. Die zweite Möglichkeit die meistens für mobile Geräte verwendet wird ist übers Wlan. Es wäre sehr mühsam, wenn man in einem Cafe sitzt und die ganze Zeit ein Kabel mit sich tragen müsste um Internet zu empfangen. 🙂

Über den sogenannten Router, der am Telefonanschluss verbunden ist erhält man ein drahtloses Netzwerk. Mit dem integrierten Wlan-Adapter im Notebook, kann man dementsprechend eine Verbindung zu diesem Netzwerk herstellen. Diese Möglichkeit besteht auch für viele Smartphones die ebenfalls diesen Adapter beherbergen. Sogar Tv´s, Spielekonsolen, PC´s mit Wlan USB-Adapter und viele weitere Geräte besitzen diese Fähigkeit.

Ist Wlan sicher?

Solche Netzwerke können aber auch ihre Nachteile haben, so können sie von von Hackern angegriffen werden,und dabei sämtliche Dateien, Kontodaten, etc. gestohlen werden. Um dies zu verhindern sollte man das Netzwerk so gut wie möglich verschlüsseln (am besten WPA2).

Wie sieht’s in der Bodenseeregion mit Wlan aus?

Viele Cafes in der Region bieten heutzutage ihren Kunden kostenloses Wlan an, so sind ihre Netzwerke offen, jedoch durch andere Sicherheitsmaßnahmen geschützt. Allerdings gibt es immer noch ein paar Hotels, Restaurants und Cafes, die damit unnötig ein paar Euro extra verdienen wollen. Ich bin ganz ehrlich, wenn ich so eine Lokalität unwissend besuche (z.B. bei einem Geschäftsmeeting), zahle ich einmal und komme nie wieder zurück. Was soll das? Wo bleibt der Service? Warum ist es kostenpflichtig?

Zudem gibt es Wlan mit den verschiedensten Geschwindigkeiten (z.B. DSL 2000, 16000, etc.) und die Preise unterscheiden sich nicht allzuviel von einander. Mit einem offenen Wlan Netzwerk können zahlreiche Leute online sein. Oberstaufen im Allgäu zeigt wie es geht. Siehe: http://www.oberstaufen.de/service/digital/wlan/

Chapeau! Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH. Von Euch könnten viele Städte in der Bodenseeregion noch was lernen!

Achja, wer Internet Flatrate Tarife mal vergleichen möchte, sollte unbedingt die Seite besuchen: http://www.mobiles-internet-flatrates.de/